Sonntag, 16. Oktober 2016

Unser Wochenende: 15. und 16.Oktober 2016

Was für ein wunderschönes Herbstwochenende!
Wir hatten sehr viel Sonnenschein, Gartenzeit und waren zum Spazieren unterwegs.

Nach der krankheitsbedingt schwierigen Woche war es uns am Wichtigsten wieder Kraft zu tanken und soviel es geht zu erholen.

Wir schlafen Samstag früh richtig, richtig lange aus...Erst um 10 Uhr stehen wir auf. Auch die Kinder müssen scheinbar noch einiges an Schlaf nachholen.
Nach dem Frühstück hält uns bei schönstem Sonnenschein nichts mehr im Haus. Es geht in den Garten und das lange verschobene Heckenschneiden wird endlich erledigt. Ich trage den kleinen Mann das erste Mal auf der Hüfte, was super klappt und ihm ermöglicht mehr zu sehen.

Die Tochter braucht langsam keinen Mittagsschlaf mehr, also gehen wir Nachmittags gegen die aufkommende Müdigkeit spazieren. Und tatsächlich: Nach leckerem Chili zum Abendessen pennt die Motte um kurz nach acht... Für uns total ungewohnt, ist sie sonst ja eher bis um zehn Uhr wach.

Sonntag früh das selbe Spiel: Erst um kurz nach zehn frühstücken wir. Total entspannt und gut gelaunt dank Sonnenschein und viel Schlaf.
Wieder vergehen ein paar Stunden im Garten, wobei ich zwischendurch sauber mache, Wäsche wasche und Pflaumenkuchen backe.
Den gibt es zu essen nach einem weiteren Spaziergang und der Mittagsruhe des kleinen Mannes.
Ich beende meine Strickstulpen (so viele Fäden zu vernähen!) und komme sogar ein bisschen zum Lesen.
Abends gibt es Milchreis mit Apfelmus, den wir aus Äpfeln machen, die wir in der Feldmark gepflückt haben.
Die Kinder sind frisch gebadet und werden wohl noch ein bisschen wach sein.
Ich bin sehr auf morgen gespannt, denn da haben wir ein Vorgespräch zum Kindergartenbeginn der Tochter.



















Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".



1 Kommentar :

  1. Schön, dass es Euch wieder besser geht! Ich hoffe wir sehen uns bald. Drück Dich.

    AntwortenLöschen