Sonntag, 8. Januar 2017

Winterspaziergang

Der Winter ist jetzt richtig angekommen bei uns. Eisige Temperaturen, Schnee und Sonnenschein.

Leider aber auch Glätteunfälle.
Am Montag Vormittag hatte ich mich noch so über den Schnee gefreut. Nachmittags wurde aus der Freude dann ganz schnell Entsetzen.
Mein Mann stürzte die Holzrampe in unserem Garten hinunter. Mit zwei künstlichen Kniegelenken und einer Grunderkrankung die die Sehnen "porös" werden lässt keine so gute Idee.

Im Krankenhaus war dann schnell klar: Patellarsehnenruptur.
OP und circa 10 Wochen arbeitsunfähig.
Als Selbständiger war das stets sein Horrorszenario.
Jetzt ist es eingetreten.Trotzdem bin ich vor allem froh daß nichts Schlimmeres passiert ist.

Am Donnerstag war die Operation. Alles ist gut verlaufen und es geht ihm wieder recht gut bzw. beginnt er sich zu langweilen.

Und mit beiden Kindern alleine zu Hause klappt es besser als erwartet. Aber auch nur weil meine Mama trotz meinem pflegebedürftigen Papa anpackt wo es geht.

Freitag früh war ich schnell mit dem Hund mit dem Kleinen draußen während die Motte im Kindergarten war. Dabei sind diese Bilder entstanden.

Zum Glück habe ich schon vor Jahren gelernt auch in schlechteren Zeiten die kleinen schönen Dinge zu sehen und Kraft daraus zu schöpfen.










1 Kommentar :

  1. Oh Gott! Liebe Bianka, ich schicke euch ganz viel Kraft um alles gut zu überstehen. Deine Strategie sich an den kleinen Dingen zu erfreuen ist genau richtig!Gute Besserung an Deinen Mann.
    Glg Jenny

    AntwortenLöschen