Sonntag, 9. Oktober 2016

Unser Wochenende: 8. und 9.Oktober 2016

Wir hatten ein richtiges Herbstwochenende. Gemütlichkeit, Drinnen-Sein, Lesen, gutes Essen.
Ein bisschen trauere ich dem Sommer noch nach, aber ich genieße auch die kuschelige Jahreszeit.

Samstag früh sind wir Eltern sehr k.o. Unsere Tochter wurde nachts mehrmals wach und konnte lange nicht wieder einschlafen. Das kennen wir eigentlich gar nicht. Meist schläft sie die Nächte komplett durch. Dazu der kleine Mann, der wieder viel und oft trinken wollte.... Beim Frühstück gibt es daher viel Kaffee.

Die Kinder spielen und kuscheln zusammen. Währenddessen kochen mein Mann und ich Suppe und Apfelmus für den Abend vor. Wir sind am Nachmittag auf einem Geburtstag eingeladen und wollen abends nur etwas aufwärmen.
Ich packe das Geschenk für meine Freundin zusammen und bastele mit der Motte eine Karte. 
Mein Mann baut Leisten an unserer neu tapezierten Wand an, die wir gestern im Baumarkt besorgten. Jetzt ist das Zimmer fast fertig und "vorzeigbar". Ich werde nochmal einen gesonderten Blogpost darüber schreiben.

Beide Kinder können mittags nicht schlafen. Also fahren wir einfach los. Leider ist die halbstündige Fahrt dementsprechend gruselig. Beide Kinder sind nölig, weinen und müssen beruhigt werden (inklusive Stillpause im Wald). Fünf Minuten vorm Ankommen schlafen beide gleichzeitig ein. Juhu...

Auf der Feier ist dann trotzdem alles sehr entspannt. Das Baby wird liebevoll von Freundinnen umsorgt, die Tochter spielt im Arbeitszimmer in Ruhe und ich kann tatsächlich Kaffee und Kuchen ohne Kind(er) auf dem Arm oder Schoß genießen.
Gegen sechs Uhr merken wir bei Beiden dann aber den Schlafmangel und fahren lieber nach Hause. Natürlich schläft keines der Kinder auf der Rückfahrt...
Zu Hause gibt es dann Kürbissuppe und danach Milchreis. Ich mag solche Gerichte an regnerischen, schon ziemlich kalten Herbsttagen.









Sonntag früh haben die Tochter und mein Mann besser geschlafen. Der kleine Kerl war leider wieder sehr oft wach und hatte Bauchschmerzen. Wir bleiben nach dem aufregenden Tag gestern also lieber zu Hause.
Die beiden Anderen machen einen Ausflug. Ich genieße die Ruhe alleine mit dem Baby. Er schläft viel, so dass ich zu einigen unerledigten Dingen komme. Ich arbeite eine Weile am PC, nähe und stricke. 

Gemeinsam geht es noch eine Runde durch Regen und Matsch nach draußen. Wie gut, dass ich mich vor ein paar Wochen mit Regenmantel und Gummistiefel versorgt habe.
Abends gibt es wieder Kürbissuppe und nachdem beide Kinder gebadet sind noch etwas Milchreis.
Der Tochter wird noch vorgelesen und dann geht es für sie mit Hörspielen ins Bett.
Wir werden eventuell mal wieder einen Film sehen. Nächste Woche liegt nicht viel an, umso entspannter ist dann der Sonntagabend.









Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen