Sonntag, 23. Oktober 2016

Unser Wochenende: 22. und 23.Oktober 2016

Kraft tanken mit viel frischer Luft und Familienzeit. Unter diesem Motto stand das vergangene Wochenende. 

Nach einer erneut kraftzehrenden Woche wollten wir in den letzten beiden Tagen vor allem unsere Akkus wieder aufladen.
Bereits Freitag beginnt "mein" Wochenende, denn mein Mann kommt ungewohnt früh nach Hause. Ganz unverplant verbringen wir den Nachmittag gemeinsam inklusive Spaziergang im Regen.

Die Nacht von Freitag auf Samstag ist eine der Besten seit Langem. Wir werden erst um halb 10 wach und so ausgeschlafen kann der Tag nur gut beginnen.
Nach dem Frühstück geht es wieder spazieren. Die frische Luft wirkt bei beiden Kindern Wunder - dem einen Zahnungsbaby und der anderen "Mittagsschlaf-Ausfall"-Tochter. So bleibt die gute Laune erhalten und auch wir Eltern merken, dass uns Sonnenstrahlen und Bewegung sehr, sehr gut tun.
Der Herbst ist jetzt überall zu sehen und zu spüren. Ich trage tatsächlich schon meine Pulswärmer, so kalt ist es teilweise schon. Rot, nochmehr rot, orange, gelb, braun - überall färbt sich die Natur und wir sammeln auf unseren Spaziergängen beutelweise Kastanien, Bucheckern, Maronen, Blätter, Hagebutten....

Bei längeren Strecken nehmen wir jetzt immer den Kinderwagen mit. Zwar mag der Bub weiterhin lieber im Tragetuch sein - aber länger als eine halbe Stunde kann ich ihn mit seinem Gewicht kaum noch tragen. Zum Glück klappt es nach Trageepisoden auch im Kinderwagen gut.

Nachmittags geht es mit kleinen Aufgaben unseren ToDo-Liste weiter. Zwei neue Regale kommen im Nähzimmer an die Wand und zwei Leisten an meine Inspirationscollage.
Überall fehlen Kleinigkeiten - wir freuen uns, dass diesen Winter kein Großprojekt ansteht. So können wir Stück für Stück, Zimmer für Zimmer diese ganzen unfertigen Sachen abarbeiten.

Der Sonntag vergeht ganz ähnlich. Nach einer wieder guten Nacht starten wir gemütlich mit einem ausgedehnten Frühstück in den Tag. Ich nähe einige Stücke fertig, da ich meinen Shop bald etwas überarbeiten will. Wir tapezieren nun auch das Musikzimmer fertig. So langsam ist jeder Raum im Haus wohnlich - auch die vier Kellerräume, die sehr lange stiefmütterlich behandelt wurden. Einer davon wird besagtes Musikzimmer. Hier möchte mein Mann seine Platten hören und hier stehen Klavier und Geige.

Mittags geht es wieder eine Runde raus. Das Wetter spielt einfach so schön mit. Wir sind über zwei Stunden unterwegs und sammeln wieder einige Naturschätze.
Zu Hause gibt es ganz ungesund Schokokekse und Milch (für uns Erwachsene Kaffee). Am frühen Abend werden noch ein paar Handgriffe im Keller erledigt.
Zum Essen kochen haben wir keine Lust mehr, also bestellen wir wieder beim Lieblingstürken.
Eigentlich wollten wir beide Kinder baden, jetzt sitzt aber die Motte alleine in der Wanne. Der Bub ist mir auf dem Schoß eingeschlafen und kommt entweder später mit mir in die Wanne und lässt das Bad einfach ausfallen.

Ich werde sicher gleich noch etwas lesen, fernsehen oder stricken. Und früh ins Bett - ein bisschen Bauchkribbeln habe ich und Angst, dass die nächste Woche wieder so anstrengend wird wie die Letzte.























Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".


Kommentare :

  1. Tolle Bilder meine Liebe! Die kommende Woche wird sicher besser als die letzte! Drück Dich!

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Ich auch;-) Eigentlich wurde er kaum genutzt, seitdem der Bub da ist, sitze ich täglich aber mehrere Stunden in ihm...
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. schön dass ihr ein entspanntes WE hattet und etwas Kraft tanken konntet
    da hoffe ich mal dass die neue Woche etwas ruhiger wird
    aber mit Kindern ist das ja so eine Sache..
    tolle Bilder
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen