Sonntag, 25. September 2016

Unser Wochenende: 24. und 25.September 2016

Und schon wieder ist ein Wochenende vorbei. Zur Zeit fliegen die Tage wirklich nur so vorbei.

Es war ein schönes spätsommerliches Wochenende an dem sich der Herbst aber schon mal blicken ließ.
Morgens und abends wird es jetzt merklich kühler. Die Strickjacken liegen schon bereit und ich bin langsam schon am herbstlichen Dekorieren, auch wenn es dieses Jahr leider nur peu á peu geht.

Am Samstag wandere ich mit dem kleinen Mann früh lieber aufs Sofa - seine lauten Quietschgeräusche sollen die anderen Beiden nach einer ganz scheußlichen Nacht nicht wecken.
So beginnt der Tag mit Babyquatschen, Stricken und Lesen... Könnte schlimmer sein...
Nach dem Frühstück muss mal wieder ein Hänger voll mit Müll weggebracht werden. Ich fasse es immer noch nicht, wie viel Schrott sich in diesem Haus in all den Jahren, die mein Mann hier schon wohnt, angesammelt hat.

Der restliche Tag ist dem Garten gewidmet. Unser neuer "Badanbau" wird eingebuddelt und eine große Staudenlieferung ins Beet gesetzt.
Abends kann ich mich kaum noch rühren - man merkt, mir fehlt das regelmäßige Gartentraining. Puh...

Der Sonntag ist ein wirklich schöner Tag. Man kann alles tun, muss aber nichts. Herrlich.
Wie immer frühstücken wir sehr, sehr lange.
Danach wird die Wand im Arbeitszimmer fertig tapeziert (die hatte letzte Woche ja nur eine Schicht Untertapete bekommen).
Den Rest des Tages verbringen wir mit ein bisschen Büroarbeit, viel Sonne im Garten und ein klein wenig Saubermachen.
Ein bisschen ist es wie Abschied nehmen. Abschied vom Sommer, der warmen Luft, barfuß laufen, Sonnenschein. Ich werde dabei immer ganz wehmütig. Den Herbst mag ich auch, aber der Sommer ist mir einfach am Liebsten.

Überrascht fotografiere ich meine kreativen Projekte dieser Woche - so oft habe ich das Gefühl nicht produktiv zu sein. Das Bild zeigt dann aber doch die Wahrheit. Einiges habe ich geschafft um die Herbstgarderobe der Kinder aufzustocken. Alles nichts Kompliziertes oder Aufwendiges, aber immerhin.

Abends gibt es mal wieder Essen vom Lieferdienst. Man könnte anhand unser Wochenendrückblicke glatt auf die Idee kommen, wir kochen nicht. Tun wir aber! Nur eben ungern am Wochenende...

Zum Abschluß des Tages gibt ganz klassisch ein Sonntagsbad für alle, kuscheln, vorlesen und für uns Erwachsene ein bisschen Fernsehen.
























Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen