Freitag, 23. September 2016

Erinnerungen

*Werbung*

Wer kennt das nicht?
Hunderte von Fotos werden im Laufe eines Jahres mit Handy oder Kamera gemacht und liegen dann häufig vergessen auf einer Festplatte oder SD-Karte.
Meine Eltern hatten früher eine große Schublade mit Fotos von uns, Urlauben und Feiertagen. An regnerischen Sonntagen wurden die dann hervorgeholt und in Erinnerungen geschwelgt.

Nachdem ich mich vor ein paar Jahren mit dem Scrapbooking-Fieber angesteckt hatte, wollte ich eigentlich regelmäßig Fotos ausdrucken lassen und dann zu schönen handgemachten Alben verarbeiten.... Eigentlich...

Schnell habe ich gemerkt wie zeitintensiv so etwas bei einem Haufen Fotos wäre - und habe für unsere Hochzeit das erste Fotobuch bestellt.
Ich war total zufrieden und seitdem sind noch ein paar Bücher gefolgt.

Nach Jahren regelmäßigem Durchblätterns fällt mir eines Besonders auf: Man hat nicht das klassische Foto-Ablösen wie bei typischen Alben. In einem meiner eigenen Kinderfotoalben muss ich die Bilder immer nachkleben. Die Fotobücher sehen auch heute noch genauso aus wie vor fünf Jahren.

Und das, obwohl die Mitte die Bücher heiß und innig liebt. Vor allem ihr Babyalbum wird oft durchgeblättert.

Mein Plan steht auf jeden Fall fest. Ich möchte jedes Jahr ein Kinderalbum gestalten und eines für Urlaube, denn da machen wir die meisten Fotos.








Fotobücher z.B. über Cewe-Print.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen