Sonntag, 14. August 2016

Unser Wochenende: 13. und 14.August 2016

Dieses Wochenende war ein richtiges Gartenwochenende.
Das Wetter war noch mal sommerlich warm. Wir waren fast die ganze Zeit draußen auf der Terrasse oder im Garten.

Der Samstag beginnt zwar wie immer früh wegen dem kleinen Mann, trotzdem bin ich eigentlich gut ausgeschlafen. Das Stillen nachts hat so gut geklappt, dass ich immer sofort wieder eingeschlafen bin und gar nicht mehr weiß, wie oft er sich angedockt hat.

Wir stehen daher alle gemeinsam auf - wie meistens teilen wir uns das Anziehen der Kinder. Jeder versorgt ein Kind.
Danach wandern der Sohnemann und ich schon wieder auf das Sofa zum Stillen, während unsere Tochter mit meinem Mann zum Einkaufen und Brötchen holen fährt.
Der kleine Mann ist heute so tiefenentspannt, dass er ruhig auf dem Boden liegen bleibt und ich den Frühstückstisch decken kann.



Nach dem gemeinsamen Frühstück geht es sofort raus in die Sonne. 29°C zeigt das Thermometer! Nochmal ein richtig schöner Sommertag. Mein Mann baut das neue Rankgerüst an der Südwesteseite des Hauses fertig. Hier soll die Kletterrose "NewDawn" wachsen, die am Pavillon bisher zu schattig steht.






Der Sohnemann ist immer noch entspannt und schläft nach jeder Stilleinheit friedlich auf dem (abgesicherten) Sofa weiter. So komme ich das erste Mal seit über 8 Wochen wieder zu einen Gartenarbeiten. Die Harlekinweiden werden kräftig gestutzt, sonst können wir nämlich nicht mehr vernünftig in den Garten gehen ohne die langen Triebe im Gesicht zu haben.
Außerdem werden ein paar Rosentriebe gekappt und landen in einem Krug auf dem Terrassentisch.

Trotz der wenigen Pflege wächst und gedeiht alles so schön - klar, das Unkraut auch... Darum kümmere ich mich dann nächstes Jahr wieder mehr....
Die Motte bekommt wieder Besuch vom Nachbarsjungen. Die Beiden spielen zurzeit viel zusammen im Garten. Ich bin immer total dankbar für diese Beschäftigung der Kleinen - sie ist immer überglücklich wenn der fünfjährige Junge zu ihr kommt.


Am Nachmittag geht es dann gemeinsam mit meiner Schwester, ihrem Hund und beiden Kindern in den Baumarkt. Viel können wir nicht mitnehmen, eher nur gucken, da wir mit meinem kleinen Auto fahren mussten. Das Auto meines Mannes ist immer noch in der Werkstatt und in dem kleinen Getz ist es mit der ganzen Mannschaft sowieso schon eng. Nur ein Sack Zement und einige Pflanzen können mit.




Zu Hause gibt es zum Abendbrot Salat mit Tomaten aus dem Garten. Dann werden beide Kinder gebadet. Sie sind beide lange wach, das warme Wetter nach den vorher kalten Tagen scheint wieder alles durcheinander zu bringen.

Am Sonntag gibt es mal ein schnelles Frühstück. Mein Mann und die Motte machen mit meinen Eltern einen Ausflug, während ich mich auf einen Tag zu Hause freue. Nur der kleine Mann und ich. Nach der Hunderunde und einmal schnell durchsaugen habe ich nichts zu tun - keine Beschäftigung, keine Fragen, kein Essen oder Trinken besorgen - nichts.... Eigentlich fast makaber, wie sehr ich das genieße.
Wenn der kleine Mann fest schläft, schleiche ich mich ins Arbeitszimmer und räume um. Ich zeige jetzt nur die Vorherbilder. Die Nachherbilder gibt es in einem gesonderten Post sobald alles fertig ist.





Gegen halb vier tauchen auch die anderen beiden Familienmitglieder wieder auf. Wir genießen einen Kaffee auf der Terrasse mit zwei bestens gelaunten Kindern...hach, so könnte es immer sein. Wir sitzen abwechselnd mit dem Baby auf dem Schoß und gucken der Tochter beim Spielen zu.







Zum Abendessen gibt es wieder Salat mit Brot. Hoffentlich schlafen beide heute etwas früher - die Motte im Familienbett und der kleine Mann wie jeden Abend auf mir. Dann komme ich nämlich noch zu ein paar Strickrunden an meiner Jacke. Das wäre ein krönender Abschluß eines wirklich schönen Sommerwochenendes.

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".

1 Kommentar :

  1. Hallo Bianka,
    Du hast einen total schönen Blog, den ich gestern entdeckt habe. Ich mag Deinen Wohnstil und Deine Rückblicke und hab' mich deshalb ganz schnell als Leserin eingetragen.
    LG zu Dir und habe einen feinen Restsonntag
    Manu, die nun ganz schnell auch mal wieder was schreiben muss. *g*

    AntwortenLöschen