Sonntag, 26. Juni 2016

Unser Wochenende: 25. und 26.Juni 2016


Unser zweites Wochenende mit dem Babysohn. Wir stecken noch voll im Wochenbett.
Der Samstag beginnt mit dem Besuch unserer Hebamme und dem ersten Babybaden. Die Tochter guckt begeistert zu. Alles was ihren kleinen Bruder angeht findet sie toll. Trotz meiner Bedenken ist sie eine fantastische große Schwester.


Es hat deutlich abgekühlt nach einem extrem heißen Freitag. Ich bin aber sehr froh, mit so kleinem Baby mache ich mir Sorgen wegen Überhitzung und freue mich über den Regen - auch wenn meine Rosen im Garten arg leiden müssen.


Der Mann hilft seit einer Woche so toll im Haushalt. Ich bin froh das er sich zwei Wochen Urlaub nehmen konnte um mich zu unterstützen. Am Samstagvormittag fährt er mit der Tochter einkaufen und beide bringen mir wunderschöne Rosen mit, wenn die aus dem Garten schon alle verregnet sind.


Die Tage vergehen gerade wie im Flug. Viel Kuscheln, Wickeln, Stillen... Und alles wieder von vorne. Wir genießen viel Freizeit und Freiraum - dieses Mal wollte ich es besser machen als bei der Tochter, weswegen es nur zweimal die Woche Besuch gibt, statt täglich. So haben wir Zeit für uns und bessere Nerven.


Nicht nur jetzt am Wochenende, sondern die letzten Tage gönnen wir uns einen langen Mittagsschlaf zu viert.
Darnach geht es weiter - na klar, mit Stillen. Der kleine Mann braucht gerade viel - viel Mama, viel Milch, viel Nähe.


Sonntag beginnt mit einem großen Berg Wäsche. Große Teile können zum Glück draußen aufgehängt werden.
Ich schreibe endlich meinen Geburtsbericht. Knapp eine Woche nach der Geburt sind die Erinnerungen noch frisch, ich schreibe sie lieber schnell auf, bevor sie verblassen.


Der Tag wird wieder zum großen Teil auf dem Sofa mit Stillen und Wickeln verbracht. Ein bisschen zum Stricken komme ich auch - die erste Strickjacke für mich ist auf den Nadeln.
Nachmittags sind wir bei meinen Eltern um die Ecke. Es ist aber sehr wuselig und trubelig, Fotos habe ich nicht gemacht.


Zur Ruhe kommen wir dann erst wieder zu Hause auf dem Sofa. Essen wird einfacherweise bestellt und dann gucken wir gemeinsam Fußball.
Mal sehen wie diese Nacht wird, die letzte war eher unruhig.

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".

Kommentare :

  1. Liebe Bianka,

    das klingt nach einer wirklich schönen Zeit.
    Ich bin gespannt auf deine Strickjacke :)

    Viele Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe!
      Und gespannt bin ich auch...aber eher ängstlich gespannt. Schon etwas anderes als Babyjacken;-)

      Löschen