Sonntag, 22. Mai 2016

Unser Wochenende: 21. und 22.Mai 2016

Hinter uns liegt ein Wochenende mit viel Sonnenschein, Wärme und Entspannung.
Nach einem etwas arbeitsreichen Freitag mit einigen Stunden Gartenarbeit, Besuch am Nachmittag und dem Aufbau unseres neuen Wohnzimmerregals bis um elf Uhr abends brauchen wir am Samstag früh ein ordentliches Frühstück - für mich wieder mit Kokoscreme und Orangensaft...


Der eigentliche Plan nach dem Frühstück ist "schnell in einer halben Stunde das neue Wandregal anzubringen, beide Regale zu verbinden und alles einzuräumen". Pustekuchen - das Projekt benötigt den kompletten Vormittag, da wir mal wieder ein paar Anpassungen machen müssen.


Während des Mittagsschlafes der Motte arbeite ich am neuen Strickprojekt weiter. Die Weste ist fertig (und wird auch noch gezeigt) jetzt stricke ich an einer neuen Baumwolljacke für den Buben.
Nach dem Mittagsspaziergang mit dem Hund baut der Mann mir die neue Hängemattenhalterung im Garten auf. Meinem Traum vom Wochenbett im Garten bei 30°C und spielendem Kleinkind im Pool bin ich damit wieder ein Stück näher gekommen.


Den restlichen Nachmittag verbringen wir mit weiterer dringend nötiger Gartenarbeit - Umpflanzen einiger Stauden, Hortensienstecklinge setzen, wild gewordene Anemonen dezimieren und den mal wieder ausbreitenden Giersch bekämpfen.
Die Tochter spielt dabei total friedlich und alleine im Sandkasten. Niemals ist sie so entspannt und im "Flow" wie im Garten - ein Traum.
Vom restlichen Abend gibt es keine Bilder. Nachdem wir einen Döner bestellt und verspeist haben überkommen mich wieder starke Senkwehen und eine solche Müdigkeit, dass ich außer aufs Sofa sinken nichts mehr schaffe. Der Mann schnappt sich die Motte und den Hund für eine kleine Fahrradtour während ich schlafen kann.


Sonntag vormittag haben die Beiden ebenfalls eigene Pläne. Das erste Mal seit langem und wahrscheinlich das letzte Mal vor der neuen Familienphase unternehmen Mann und Tochter alleine etwas und ich habe mehrere Stunden am Stück nichts vor.
Völlig entspannt und glücklich lese ich und lese ich und...Herrlich. Und das bei schnell hochkletternden Temperaturen und Sonnenschein.


Nach einer Weile treibt es mich dann aber doch ins Nähzimmer. Ein paar Bücher fürs neue Regal sollen einen schönen Stoffumschlag erhalten. Danach schneide ich weiter Quadrate für die dritte Patchworkdecke zu - es soll eine Decke für den Garten mit Wachstuchunterlage werden.


Die zugeschnittenen Teile müssen noch gebügelt werden und die zweite Maschine Wäsche heute landet im Sonnenschein auf der Terrasse. Inzwischen haben wir 27°C! Sommer!
Bevor meine Beiden wieder nach Hause kommen, gehen meine Schwester und ich gemeinsam mit den Hunden eine kleine Hunderunde bei diesem herrlichen Wetter.


Den Nachmittag verbringen wir wieder im Garten. Eine befreundete Familie ist mit ihren zwei Kindern zu Besuch. Während die Männer sich angeregt drinnen unterhalten, können meine Freundin und ich auf den Liegestühlen die Beine hochlegen und den Kindern zusehen.


Da unser Kühlschrank mehr als leer ist, gibt es wieder nur ein einfaches Abendbrot. Danach brechen der Mann und die Tochter wieder zu einer abendlichen Radtour mit Hund auf.
Unser neues Wohnzimmerregal steht nun und ist fertig eingeräumt. Die Stoffhüllen der Bücher gefallen mir super, so wirkt das Ganze nicht zu unruhig.


Bei diesen sommerlichen Temperaturen bleiben im Obergeschoß den ganzen Tag die Gardinen zu. So wird es nicht extrem heiß...trotzdem lassen wir den Abend lieber auf der Terrasse ausklingen, auch die Motte. Mal sehen, vielleicht gibt es nachher noch ein Eis. Wäre ein schöner Abschluß eines wunderbaren Sommerwochenendes.

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".

1 Kommentar :

  1. Liebe Bianka,

    ich bin schon sehr gespannt auf die Weste :)
    Trotz der warmen Temperaturen kann man ja doch nicht unbedingt die Finger von den Handarbeitssachen lassen.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen