Freitag, 6. Mai 2016

Späte Tulpen

Ach Mensch, was liebe ich diese verlängerten Wochenenden. Der Mann hat sich tatsächlich heute noch freigenommen und dann spielt das Wetter auch noch mit.
Wir haben über 20°C und strahlend blauen Himmel.
Selbständigkeit ist sicher oft etwas Schönes - bedeutet aber genauso oft, dass ich viel mit der Motte alleine bin. Vor sechs Uhr abends ist mein Mann höchst selten zu Hause und auch dann wartet häufig Büroarbeit auf ihn.
Umso mehr genieße ich die Tage an denen wir alle drei zusammen sind.


Seit heute bin ich in der 36.SSW. Auf einmal rennt die Zeit nur so dahin, während sie in den letzten beiden Monaten manchmal zu stehen schien.
Nur noch 5 Wochen bis zum errechneten Geburtstermin. Wird der kleine Kerl sich vorher auf den Weg machen? Oder wie seine Schwester deutlich über Termin gehen?
Der große Bauch wird immer beschwerlicher, ich freue mich den Bub bald im Arm halten zu können.
Sein Zimmer ist fast fertig, nur noch kleine Details fehlen.


Gestern hatte ich so viel Lust und vor allem Freiraum, dass ich innerhalb von drei Stunden meine erste Patchworkdecke nähen konnte. Ich zeige sie nochmal ausführlich. Es sind leider einige Fehler entstanden, trotzdem bin ich total froh mich endlich an dieses Projekt getraut zu haben. Die Stoffe liegen bereits seit Monaten im Nähzimmer.
Auch der kleine Mann soll seine eigene Decke bekommen, mal sehen ob ich heute noch zum Zuschneiden komme.


Unser Tulpenbeet steht nun endlich in voller Blüte. Die Kombination aus weiß, rosa, pink und dunklem Violett finde ich großartig. Hoffentlich kommen sie alle nächstes Jahr wieder, ich weigere mich nämlich alle Zwiebeln wieder auszubuddeln. Was fehlt, wird einfach ersetzt.


Mein heutiger Freitagsstrauß (den ich wieder bei Holunderblütchens FlowerFriday zeige) schmückt daher auch eine Tulpe. Meine Lieblingssorte "Queen of the Night" in Kombination mit Tränendem Herz und noch nicht aufgeblühten Fliederzweigen. Wir sind immer etwa ein bis zwei Wochen mit den Blütezeiten hinterher. Wenn im Ort schon alles blüht, dauert es noch eine Weile bis es auch bei uns im Garten so weit ist. Warum ist mir schleierhaft, aber dadurch ist die Vorfreude oft noch größer.


Ich werde den heutigen "freien Tag und das Wochenende in vollen Zügen genießen. Hochschwanger mit Kleinkind ist doch nicht so lustig, wie ich gedacht hatte. Wie andere Frauen das mit noch geringerem Altersabstand oder sogar noch mehr Kindern machen? Ich bewundere jede Mama zutiefst, was meine Mutter am Sonntag auch auf jeden Fall zu spüren bekommt.
So manches schätzt man erst wert, wenn man selber genug Erfahrungen gesammelt hat.

Kommentare :

  1. Ein hübsches Sträußchen aus dem Garten.
    Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst.
    Meine Monster sind 1 1/2 Jahre auseinander...
    Vielleicht ist der Kleine schneller da als du denkst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Wie gesagt, ich bewundere gerade jede Mama...
      Ich hoffe sehr, das er mich nicht zu lange warten lässt.
      Lg

      Löschen
  2. Dein Strauss ist ganz zauberhaft, liebe Bianca !!!
    Ich wünsche dir alles Gute für die restliche Schwangerschaft und die Geburt !!! ganz herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen