Sonntag, 17. April 2016

Unser Wochenende: 16. und 17.April 2016


Unser Wochenende startet für uns am Samstag gegen 9 Uhr am Frühstückstisch. Wie immer bin ich dankbar für die Langschläfer-Qualität unserer Motte.
Eigentlich hatte meine Wetterapp am Freitagabend noch Regen für Samstag angesagt. Doch die Sonne scheint und lockt uns in den Garten. Wir schaffen endlich die Straße von Unmengen an Löwenzahn und anderem Unkraut zu befreien. Dann noch Rasenmähen - genau passend bevor es dann doch anfängt zu regnen.
Ich hole ein großes Bücherpaket ab, dass ich bei ebayKleinanzeigen gefunden habe. Der Herzensmann und die Motte halten in der Zeit Mittagsschlaf. Zuhause freue ich mich über die tollen Bücher mit schönen Zeichnungen.


Während meiner "Mittagspause" genieße ich Kaffee und Lesefutter. Nachdem meine Beiden wieder wach werden geht es ans Geschenke einpacken für den Kindergeburtstag am Nachmittag.
Mottes bester Freund ist zwei Jahre alt geworden und wir wollen gemeinsam feiern.


Es wird ein total schöner entspannter Nachmittag mit lecker Kuchen und fröhlichen Kindern. Alle Geschenke werden ausgiebig bespielt. Etwas verspätet gibt es abends noch Pizza - und wir verfrachten eine endgültig überglückliche Motte zurück ins Auto.
An Schlafen ist zu Hause jedoch nicht zu denken... "Tante Sa" ist da und wird die Nacht bei uns verbringen.


Am Sonntag können wir sogar noch länger schlafen...Erst um viertel vor zehn sitzen wir am Frühstückstisch. Wir sitzen lange, essen gut und erzählen vom Tag gestern und planen den Geburtstag des Mannes in zwei Wochen.
Nachdem wir uns endlich aufraffen können, geht es ins Babyzimmer. Die bestellten Tapeten sind die Woche angekommen und werden nun endlich an die Wände gebracht.
Außerdem fehlt noch ein kleines Detail in Mottes Zimmer. Hinter der Tür bringen wir Bildleisten an, die einen Teil ihrer Bücher präsentieren. Gefällt mir sehr, sehr gut. Bücher sind einfach ein wunderschönes Dekoelement, auch im Kinderzimmer.



Während der Mann wieder den Mittagsschlaf übernimmt, gehen meine Schwester und ich eine ausgiebige Hunderunde mit Sonnenschein, aber sehr kaltem Wind.
Trotzdem geht es nach der Mittagsruhe nochmal an die frische Luft. Kind wird gelüftet und Hund bespaßt. Ich freue mich über die blühende Felsenbirne und die ersten pinken Tulpen, die wir erst sehr spät im Dezember gepflanzt haben.


Den späten Nachmittag verbringen wir in Ruhe mit spielen und lesen. Ich häkele weiter am Teppich für den Babysohn.
Nach einem gemeinsamen Essen mit meiner Schwester (Fenchel-Paprika-Hühnchen) geht es für Motte in die Badewanne zum Haare waschen mit der Tante. Kein Anderer darf das zurzeit übernehmen.
Der Mann übernimmt dann wieder und macht sie bettfertig (an Schlaf ist natürlich lange noch nicht zu denken), während ich die letzte Stunde mit meiner Schwester für einen Abendspaziergang nutze.
Im Fernsehen kommt nichts Interessantes, also wird wohl weitergehäkelt und lieber etwas früher ins Bett gegangen.

Mehr Wochenenden in Bildern sammelt Susanne auf ihrem Blog "Geborgen wachsen".

1 Kommentar :

  1. Es war wieder so schön mit euch :-*
    Das Bild auf dem unsere Rabauken ganz gespannt beim Vorlesen zuhören finde ich besonders schön.
    Drück Dich

    AntwortenLöschen