Mittwoch, 23. November 2011

Autumn Leaves

Seltsam, aber so sehr wie dieses Jahr habe ich das Innehalten und langsame Vergehen der Natur noch nie miterlebt.
Wahrscheinlich macht es der erste eigene Garten, dass ich jeden Schritt im Jahr, das Wachsen, Blühen und nun Sterben so intensiv wie niemals zuvor miterlebe.




Jetzt gibt es draussen nicht mehr viel zu tun (o.k., ich sollte dringend mal Laub zusammenharken - aber es sieht noch so hübsch aus;-)
Und obwohl ich drinnen im Haus noch zweitausend *Streich*Schleif*Säge*usw*Projekte auf meiner Liste habe - komme ich doch genau wie meine in diesem Jahr angesammelten Blumenschätze langsam zur Ruhe.
Viele Gedanken musste ich mir in letzter Zeit machen, ab Januar gibt es eine große Veränderung in meinem Leben, bei der ich noch nicht so recht weiß, wie es weitergehen soll.
Mein Arbeitsvertrag läuft nun endgültig zum 1.1.12 aus und ab dann in ich (erstmal) arbeitslos.
Hmmm - ich versuche mir gerade mit schöner Regelmäßigkeit zu sagen, dass alles sein Gutes hat, dass es irgendwie schon weitergehen wird - trotzdem bleiben in manchen, kalten Momenten kleine Ängste übrig , die es weiterzubekämpfen heißt....(Super Mittel sind die netten Arbeitsamttelefonate, -besuche und Bewerbungsschreiben, die geben mir das Gefühl nicht "hilflos" zu sein, sondern voller Tatendrang dagegen anzugehen).
Und vor allem empfinde ich zur Zeit eines: völlige Offenheit, ich sehe so viele Perspektiven - will ich überhaupt weiterhin in meinem schönen, aber auch auslaugenden Beruf arbeiten? Oder mir eine Auszeit nehmen und übergangsweise etwas anderes machen? Wenn ich doch Therapeutin bleibe, ich welchen Bereich will ich gerade? Was würde mir gut tun, mir Spaß machen?
Fragen über Fragen, und noch mehr - häufig wiedersprüchliche - Antworten;-)


Einen ruhigen Abend und liebe Grüße


Kommentare :

  1. Hallo du Liebe,
    ja, komisch unsere Birke im Garten hängt noch voller Blätter. Irgendwie sind die spät dran, die Bäume.
    Hmm, sich keine Gedanken zu machen wegen deiner Arbeit ist wohl nicht der richtige Rat... Mir ging es im letzten Jahr genauso und ich bin in ein tiefes Loch gefallen... Dann hab ich Blogger entdeckt und - tadaaaa - jetzt hab ich ein (oder eher zwei) Onlinelädchen.
    Ich denke wenn eine Tür sich schließt, geht die nächste auf! Nicht, dass ich davon leben könnte mit meinem Hobby, aber ich hab hin und wieder andere Aufträge (in meinem Berufsfeld) und das macht mir Spaß!
    ich bin SICHER, du findest etwas passendes!
    Schon mal mit ner Bestellung beim Universum versucht??? :o)
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir viel Weisheit, die richtige Entscheidung für dich zu treffen!

    Liebeste Grüsse Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianka,
    laß dich nicht unterkriegen von deinen sich widerstreitenden Überlegungen ;-))).
    Eine Türe geht zu, die andere geht auf. In manchem Momenten sehen wir das nur nicht.
    Laß alles auf dich zukommen, du wirst bestimmt die richtige Entscheidung treffen.

    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
  4. Griaß Di Bianka,

    schön.... wie sich die Natur "verabschiedet" gell!!!! Jedes Jahr sehen wir zu.... alles vergeht.... und im Frühjahr freuen wir uns wenn Mutter Natur alles neu zum Leben erweckt..... fast ein kleines Wunder!!!
    Und genau so wird es Dir ergehen...... es geschieht nichts einfach nur so! Alles hat seinen Sinn.... wirst sehen.... auch wenn es im Augenblick nicht so scheint.... halt die Augen offen und Du wirst Deinen Weg finden...
    Ich drück Dir ganz feste die Daumen!!!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen